Online-Seminar: Remote Work und digitale Personalprozesse rechtssicher gestalten

Chance und Herausforderung für die Personalarbeit nach Corona

Die Corona-Krise hat vieles verändert. Für Mitarbeiter und Führungskräfte war es überraschend schnell umsetzbar, die Arbeit „home“, „mobile“ oder „remote“ zu tun – vorher in vielen Betrieben undenkbar! Klassische Regeln zu Arbeitszeit und Arbeitsort wurden nun flexibel gestaltet, Abläufe und „Daily Business“ mussten in Windeseile angepasst werden. Jetzt braucht es eine Bestandsaufnahme – ist alles rechtssicher umgesetzt? Welche Rechte und Pflichten sind zu beachten und wo gibt es noch Handlungsbedarf?
Modul 1: Webinar
2,5 Stunden
Veränderungen der Arbeitserbringung, Datennutzung und -schutz
Veränderungen der Arbeitserbringung, Datennutzung und -schutz

Überblick

  • Digitalisierung und Arbeit.
  • Rechtliche, technische und organisatorische Herausforderungen.
  • Praxislösungen bei widersprüchlichen AG- und AN-Interessen.

New Work

  • Home Office, alternierende Arbeit, Telearbeit, mobiles Arbeiten — Begriffe und sich ergebende Rechte und Pflichten.
  • Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung beim Remote Arbeiten — Rechte des Betriebsrats.
  • Neues Arbeitszeitrecht inkl. technischer Erfassung.
  • Work on Demand, Crowd-, Gigworking und andere neue Geschäftsmodelle.

Daten: Nutzung und Schutz

  • Datenschutzgrundverordnung und BDSG.
  • Big Data, Möglichkeiten, Besitz- und Haftungsfragen.
  • Digitale Personalakte: Chancen und rechtlicher Rahmen.
Modul 2: Webinar
2,5 Stunden
Veränderungen der Zusammenarbeit, Vernetzung und Führung — Herausforderungen an die Mitbestimmung
Veränderungen der Zusammenarbeit, Vernetzung und Führung — Herausforderungen an die Mitbestimmung

Vernetzung

  • Agile Arbeit, agile Kommunikation und agile Teams.
  • Veränderte Jobstrukturen und neue Hierarchien vs. klassisches Direktionsrecht.
  • Führung und Kommunikation aus der Entfernung.
  • Auslegung des rechtlichen Betriebsbegriffes.
  • Vernetzte Organisationen rechtssicher gestalten.

Mitbestimmung in der agilen Transformation

  • Neue IT-Systeme und künstliche Intelligenz (KI)  - Mitbestimmungsrecht und § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG als Blockaderisiko für Softwareinnovationen des Betriebsrats.
  • Virtuelle Betriebsratssitzungen und virtuelle Einigungsstelle.
  • Praxisbeispiele für funktionierende (Rahmen-)Betriebsvereinbarungen zur Umsetzung von Digitalisierungsprojekten.
  • Digitalisierung der Betriebsratsarbeit/„Mitbestimmung 4.0”, geplante Ergänzungen des BetrvG.
Modul 3: Webinar
2,5 Stunden
Konkrete Anwendungsbeispiele, Handlungsempfehlungen und Leitlinien
Konkrete Anwendungsbeispiele, Handlungsempfehlungen und Leitlinien

Recruiting, Social Media

  • Neue Plattformen für das Recruiting: Anwendungsbeispiele und rechtliche Grenzen
  • Robot-Recruiting, Künstliche Intelligenz und Antidiskriminierungsrecht.

Digitale und „Social” Aus- und Weiterbildung

  • E-Learning und Micro-Leaning.
  • Lernen in Pausen und in der Freizeit — arbeitsrechtliche Implikationen.
  • Weiterbildungskonten.

Handlungsempfehlungen & Case Studies

Inhalte

Überblick

  • Digitalisierung und Arbeit.
  • Rechtliche, technische und organisatorische Herausforderungen.
  • Praxislösungen bei widersprüchlichen AG- und AN-Interessen.

New Work

  • Home-Office, alternierende Arbeit, Telearbeit, mobiles Arbeiten – Begriffe und sich ergebende Rechte und Pflichten.
  • Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung beim Remote-Arbeiten – Rechte des Betriebsrats.
  • Neues Arbeitszeitrecht inkl. technischer Erfassung.
  • Work on Demand, Crowd-, Gigworking und andere neue Geschäftsmodelle.

Daten: Nutzung und Schutz

  • Datenschutzgrundverordnung und BDSG.
  • Big Data, Möglichkeiten, Besitz- und Haftungsfragen.
  • Digitale Personalakte: Chancen und rechtlicher Rahmen.

Vernetzung

  • Agile Arbeit, agile Kommunikation und agile Teams.
  • Veränderte Jobstrukturen und neue Hierarchien vs. klassisches Direktionsrecht.
  • Führung und Kommunikation aus der Entfernung.
  • Auslegung des rechtlichen Betriebsbegriffes.
  • Vernetzte Organisationen rechtssicher gestalten.

Mitbestimmung in der agilen Transformation

  • Neue IT-Systeme und künstliche Intelligenz (KI) – Mitbestimmungsrecht und § 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG als Blockaderisiko für Softwareinnovationen des Betriebsrats.
  • Virtuelle Betriebsratssitzungen und virtuelle Einigungsstelle.
  • Praxisbeispiele für funktionierende (Rahmen-)Betriebsvereinbarungen zur Umsetzung von Digitalisierungsprojekten.
  • Digitalisierung der Betriebsratsarbeit/„Mitbestimmung 4.0“, geplante Ergänzungen des BetrvG.

Recruiting, Social Media

  • Neue Plattformen für das Recruiting: Anwendungsbeispiele und rechtliche Grenzen.
  • Robot Recruiting, künstliche Intelligenz und Antidiskriminierungsrecht.

Digitale und „Social“ Aus- und Weiterbildung

  • eLearning und Micro-Leaning.
  • Lernen in Pausen und in der Freizeit – arbeitsrechtliche Implikationen.
  • Weiterbildungskonten.

Handlungsempfehlungen & Case Studies

Hinweis zu Ihrer persönlichen Lernumgebung

In Ihrer online Lernumgebung finden Sie nach Ihrer Anmeldung nützliche Informationen, Downloads und extra Services zu dieser Qualifizierungsmaßnahme.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen von digitaler Arbeit.
  • Sie sehen die Abstimmung zwischen Personalpraxis und arbeitsrechtlichen Vorgaben.
  • Sie profitieren von praxiserprobten Lösungen.
  • Sie bekommen neue Impulse für die Arbeit in Ihrer eigenen betrieblichen Praxis.

Methoden

Workshop-Charakter, Case Study, Praxisbeispiele und Erfahrungsaustausch.

Dieses Seminar gibt Ihnen in drei Online-Modulen einen Überblick über veränderte Rahmenbedingungen im Zusammenspiel zwischen Personalpraxis und arbeitsrechtlichen Grenzen. Sie erhalten von den Referenten aus der Personalpraxis und dem Arbeitsrecht praxiserprobte Leitlinien und rechtssichere Handlungsempfehlungen.

Teilnehmer:innenkreis

Personalleiter und Personaler mit Verantwortung, Betriebsratsmitglieder, HR-Manager sowie HR Business Partner, die sich mit den Veränderungen der Arbeit – u.a. forciert durch die Corona-Krise – auseinandersetzen und die digitale Transformation von Unternehmen und Geschäftsmodellen mit vorantreiben wollen.

Open Badges - Zeigen Sie, was Sie können.

Nach erfolgreichem Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie von uns ein digitales Zertifikat in Form eines Open Badge. Diesen können Sie in Ihrer Lernumgebung downloaden und anschließend über soziale Medien einbinden und teilen. Mit Open Badges zeigen Sie online, über welche Kompetenzen Sie verfügen.

Mehr erfahren
  • Maßgeschneidert für Ihren Bedarf
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter
  • Zeit und Reisekosten sparen
  • In Abstimmung auch virtuell möglich

Preis auf Anfrage.

Anfragen
Buchungsnummer
31618
Seminar | Online
3 x 2,5 Stunden, verteilt auf 3 Tage
Termine
Start: 08.06.21

Webinar
08.06.21
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
14.06.21
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
21.06.21
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Start: 04.11.21

Webinar
04.11.21
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
10.11.21
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
17.11.21
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Start: 25.01.22

Webinar
25.01.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
01.02.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
09.02.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Start: 25.03.22

Webinar
25.03.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
05.04.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
12.04.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Start: 14.06.22

Webinar
14.06.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
21.06.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Webinar
28.06.22
Durchführung: Adobe Connect
Beginn 09:00 Uhr, Ende ca. 11:30 Uhr

Teilnahmegebühr
€ 1.150,- zzgl. MwSt.
€ 1.368,50 inkl. MwSt.
Noch ausreichend Plätze frei.
Warten Sie nicht zu lange.
Ausgebucht.
Durchführung bereits gesichert
Nächste Buchung sichert die Durchführung
Die Haufe Akademie
  • Absoluter Praxisbezug
  • Top Trainer, Referenten & Coaches
  • 280.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Erfolgsmacher seit 1978
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns
Stephanie Göpfert
Leiterin Kundenservice und ihr Team sind Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr für Sie da.

Fragen & Antworten
In unserem Bereich Fragen & Antworten (FAQ) finden Sie alle Antworten und die häufigsten Fragen zu Ihrem ausgewählten Thema.
Ihre Nachricht an uns
Pflichtfelder